Vom Wesen der Landschaftsfotografie (Teil 4)

Landschafts-Fotografie 4:

Stichworte: Schietwetter, Regen, Nebel, Filter

Eine diesig-trübe Atmosphäre

kann bei Landschaftsbildern über eine lange Distanz zum Problem werden. Luftströmungen, atmosphärischer Staub oder eine hohe Luftfeuchtigkeit haben einen negativen Einfluss auf die Schärfentiefe. Gelb-, vor allem aber Orange- und Rotfilter können bei Schwarzweiß-Aufnahmen auch hier etwas bewirken, weil sie ja die Kontraste anheben.
Bei Farbaufnahmen kann man es mit einem Skylightfilter versuchen, aber der Erfolg ist meistens eher mäßig. Hilfreich können bei diesig-trübem Wetter sog. Wratten-81B- oder 81C-Filter (Bernstein- / Bronze-Töne) sein. Ein Polarisationsfilter, der ja auch die Kontraste spürbar verstärkt, wirkt lediglich bei einem entsprechenden Winkel des einfallenden Lichts.

Schietwetter

Schlechte Wetterverhältnisse können ein Bild durchaus reizvoll machen!
Dunst oder Nebel eignet sich für stimmungsvole Bilder mit einer geheimnisvollen, vielleicht bedrohlichen Stimmung. Zudem steigert Nebel die Tiefenwirkung, weil das Nahe scharf und deutlich, die weiter zurückliegenden Ebenen aber immer zarter abgestuft verblassen. Idealerweise fokussiert man den Vordergrund an und fotografiert mit Gegenlicht. Da es eh bei Nebel keine großen Kontraste oder knallige Farben gibt, ist eine geringere Schärfentiefe nicht als Problem zu sehen, im Gegenteil: Sie steigert den nebulösen Eindruck.
Nebel kann ein Bild zart-melancholisch, aber auch bedrohlich oder trist machen. Der Eindruck von Tristesse kann durch einen Weichzeichner-Filter bei Farbbildern oder einem Blaufilter bei Monochrom-Aufnahmen verstärkt werden; der Nebel wirkt dann noch dichter. Eine hochempfindliche und damit grobkörnigere Einstellung löst Konturen noch mehr auf, was den trostlosen, naßkalten, unangenehmen Eindruck zusätzlich unterstreicht.

misty by kunstgriff

misty by kunstgriff

Bei Farbaufnahmen werden Farben im Nebel pastelliger. Mögliche Akzente kann man durch eine Leuchtquelle wie Bremslichter oder Leuchtreklame setzen.

Ein bedeckter Himmel kann den Reiz einer Landschaft manchmal (meistens sogar!) besser zum Vorschein bringen als strahlender Sonnenschein; dies gilt insbesondere für aufgelockerte Bewölkung, wenn Sonnenstrahlen sich ihren Weg bahnen.

Hamburg meine Perle: Hafen by kunstgriff

Hamburg meine Perle: Hafen by kunstgriff

Regen unterstreicht die Tristesse und kann den Eindruck von Einsamkeit vermitteln. Allerdings eröffnet Regen auch zuweilen völlig neue Perspektiven.

there goes my baby by kunstgriff

there goes my baby by kunstgriff

Regen ist und bleibt Regen. Also sollten wir ihn nutzen und als solchen erkennbar wiedergeben; auf jeden Fall muss er nicht für misslungene Bilder als Entschuldigung herhalten. Ein regennasser Fußweg mit Pfützen, in denen sich vielleicht noch eine Leuchtquelle spiegelt, Menschen mit nassen Schirmen und Regenmänteln — bei Regen können wunderbare Fotos entstehen! Das Bild sollte aber von einem geschützten Unterstand oder unter einem Schirm aufgenommen werden, sonst wird durch direkt vor der Linse herunterfallende Tropfen alles unscharf. (Ach so, die Kamera wird dann natürlich auch nass.)

Besonders reizvoll können beschienene Regentropfen gegen einen dunklen Hintergrund wirken. Und selbstredend ein Regenbogen, der durch Lichtbrechung der Sonnenstrahlen an den Wassertropfen entsteht. Grundsätzlich steht er der Sonne gegenüber und sollte eher knapp belichtet werden.

Gewitter

Belichtet wird auf den Vordergrund, der meist heller ist als der dunkle Himmel. Dadurch wird der Himmel unterbelichtet und damit noch dunkler und bedrohlicher. Blitze lassen sich in der Nacht relativ leicht einfangen: Kamera aufs Stativ, Blende f5,6 (das schafft jedes Objektiv), dann Langzeit-(Bulb-)Belichtung. Je nach Dauer der Belichtung sind auf einem Bild auch mehrere aufeinanderfolgende Blitze möglich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s