Glossar: Buchstabe Z

Zentralverschluss

Oft in Mittelformat- & Kompaktkameras zu finden. Bei Auslösung öffnen sich die im Objektiv befindlichen Lamellen komplett; die einfallende Lichtmenge wird dann lediglich von der vor dem Verschluss gelegenen Blende reguliert. Der Verschluss arbeitet geräuschfrei und gibt (unabhängig von der gewählten Belichtungszeit) den gesamten Optikdurchmesser frei, sodass die gesamte Bild- bzw. Sensorfläche belichtet werden kann. Das hat auch eine sehr gute Blitzsynchronisation zur Folge; Limitierungen wie beim Schlitzverschluss bezüglich der Verschlusszeiten gibt es nicht. Nachteil: Einerseits sind die Lamellen eher träge (extrem kurze Verschlusszeiten sind damit nicht möglich), andererseits ist der Verschluss fest im Objektiv eingebaut. Zwar gibt es auch Kameras mit Wechselobjektiven, aber diese müssen jeweils mit einem eigenen Verschluss versehen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s