Ach je, Angela…

Im Ernst: Du hattest (ich sage jetzt einfach mal du, so unter uns — und ich duze in der Regel nicht, weil das Sie so seine Reize hat und Respekt ausdrückt, der mir momenten irgendwie abgeht) … aber ich schweifte ab gerade, Entschuldigung! Also, du hattest mal gesagt, dass du Schaden vom deutschen Volke wenden und deine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen wolltest. Das war bei deiner Vereidigung, damals, im Jahre 2005. Ist ja auch schon was her, da rutscht einem doch das ein oder andere aus dem Hirnkasten, ich verstehe das sehr gut!

Du warst auch mal für die Reaktorsicherheit zuständig, unter Kohl, der dich so liebevoll „mein Mädchen“ genannt hat. 1994 bis 1998 war das, und das ist ja nun gleich noch mal was länger her. Ministrantin bist du gewesen, oder wie immer das heißt, wenn man einer Abteilung vorsteht. Du bist doch aber auch gelernte Physikexpertin. Mehrere Silvester muss das doch an einer Unität stuckatiert werden, wenn ich nicht irre. Da sollte man sich doch auskennen, oder?

Nur: Warum lässt man — Verzeihung: Frau — dann eine Technik moch länger laufen, die nachweislich schnell außer Kontrolle gerät? Die auch im Alltagsgeschäft so anfällig sind, dass einem Angst und Bange wird? (Was dir ja nicht in die Karten spielt, deshalb kehrst du das gerne unter den Teppich.) Nun ist Japan nicht um die Ecke, wirklich nicht, aber das Risiko ist doch auch in unseren Breitengraden hoch. Und dann, als sich in Fukushima die Reaktorkerne in Ricjtung einer Kernschmelze aufgemacht haben, da hast du den Lieblingssport aller Politiker betrieben und bist zurückgerudert. (Seltsam nur, dass dich niemand hat hinrudern sehen. Sei’s drum.)

Da hast du gesagt — und das ist wie ein „Schlag voll in die Fresse“, wie mit einem „Klappspaten ins Gesicht“ (Zitate von Guenesch vom FC St. Pauli nach dem 0:5-Debakel in Nürnberg):

[…] und deshalb sind wir alle vor eine Situation gestellt, die so in dieser Schärfe nicht gesehen wurde und deshalb sind wir alle aufgefordert, nachzudenken.

Nachdenken ist klasse, Angela! Uneingeschränkt. Der Trend geht zum Zweitgedanken. Aber hätte man damit nicht eigentlich früher anfangen können, ja müssen? Und wie ist das jetzt mit dieser Situation, die „so in dieser Schärfe nicht gesehen wurde“? Da möchte ich doch noch mal nachhaken, Angela.

Ich habe mir eingebildet, dass du und ich auf demselben Planeten leben, mehr noch: Im selben Staat. Offenbar habe ich mich getäuscht. Ich kenne ziemlich viele, die vor genau so einem Ereignis gewarnt haben. Du scheinst solche Leute nicht zu kennen. Ich sag‘ ja immer: Augen auf bei der Wahl der Freunde! Vielleicht siehst du jetzt, wie es ist, wenn man (Verzeihung, Frau! schenke ich mir jetzt mal) mit den falschen Leuten um die Häuser zieht. Mit diesem Röttgen zum Beispiel, der ja auf den ersten Blick ganz sympathisch rüberkommt, es aber faustdick hinter den Ohren hat. Oder diesem Mappus, dem Talggesicht aus dem Ländle, der immer glühend die Atomkraft unterstützt hat. Irgendwie wollt ihr davon auf einmal nichts mehr wissen? Ja Zapperlot, wie doof ist das denn? Also wirklich!

Und über so was darfst du dich dann wirklich nicht mehr wundern:

Ich unterschreibe keinen offenen Briefe an Angela Merkel. Keine, die nicht von Obszönitäten strotzen. [Tweet von @j4k3]

Gesundheitsrisiko Bundesregierung, sag ich nur!

Ach, ich habe noch etwas vergessen: Da sich dein Volk, das dir so langsam in Windeseile wegläuft und sich abwendet, ohnehin besser mit Hochrisikotechnologie und vor allem Informationstechnologie auskennt als du und dein Kindergarten deine Gurkentruppe deine Westerwellen deine Nicht-Regierungs-Organisation, wird dir das so um die Ohren gezwitschert, gefacebookt, gebloggt, dass du froh sein kannst, wenn du irgendwo aufgenommen werden kannst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s