WTF! Sprechen Sie mich NICHT auf gestern an.

Es ist nur ein Spiel, sagt so mancher. Natürlich ist es ein Spiel, nur würde ich das „nur“ streichen. Im Zusammenhang mit dem FC Sankt Pauli gibt es kein „nur“. Dieses Wort hat seine Existenzberechtigung verwirkt.

Ich frug mich vor dem Schreiben dieses Posts, ob man das darf im Angesicht all der Schrecklichkeiten um uns herum. Ob es nicht angebrachter sei, sich dieses Gefühls einfach zu erwehren, es herunterzuschlucken und den Blick auf die wesentlichen Dinge zu richten. Mitnichten! Ich ändere nicht den Lauf der Welt, wenn ich es nicht schreibe.

Andererseits: Will ich überhaupt etwas dazu sagen? Sollte ich es nicht lieber mit Jekylla halten? Ich könnte mir natürlich ihr Schild ausleihen. Doch, ich denke, dass ich das mal mache, schließlich sagt ein Bild mehr als 1.000 Worte.

"Ich auch nicht."

Alles andere wäre meiner guten Kinderstube unwürdig. Ich werde hier also nicht „What the fuck!?“ oder „Scheißendrecksmistkackensaukram“ schreiben. Nicht hier. Die Landpomeranzen haben gelernt, sich zu benehmen, und werden auch im wendländischen Gemüse nicht verrohen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s