Ansichtssache 2: Grundlagen der Bildgestaltung: Perspektivwechsel

Bildgestaltung: Wechsel der Perspektive

Stichworte:

  • Aufnahmestandpunkt
  • Perspektive

Auch wenn man über ein Zoomobjektiv verfügt, sollte man das nicht überstrapazieren. Es soll einen geplanten Bildausschnitt so umsetzen, wie er gedacht ist, und nicht nur dem Ausprobieren verschiedener Brennweiten dienen. Die Überlegung, von wo aus ich welches Bild aufnehmen möchte, bleibt auch mit einem Zoom nicht erspart!

Entscheidend ist und bleibt der Aufnahmestandpunkt. Fotos vom selben Fleck mit unterschiedlichen Brennweiten aufgenommen bringen selten neue Aspekte; man kann dann lediglich aus einer Reihe von Bildern das passenste auswählen (was aber auch schon etwas ist). Nachdem wir uns aber für eine Brennweite entschieden haben, die uns richtig erscheint und die wir beibehalten, bringt ein Standortwechsel eben diese neuen Aspekte; die so entstandenen Bilder wirken unterschiedlich, irgendwie immer wieder neu interpretiert.

Weiterlesen

Advertisements

Ansichtssache — Grundlagen der Bildgestaltung und der Goldene Schnitt

Bildgestaltung: Goldener Schnitt, Linien und graphische Elemente

Klar, auch ein Schnellschuss kann ein wunderbares Bild ergeben. Manche haben ja genau das zu einer Kunstform erhoben.
Erlernbare Grundlagen eines überlegten Arrangements aber sind neben der Beschäftigung mit technischen Grundlagen wie Belichtung oder Schärfentiefe der Schlüssel zum guten Bild. Viele Unwägbarkeiten der Technik nehmen einem die modernen Kameras ab, aber für ein geplant gutes Bild ist die Beschäftigung mit dem Bildaufbau unabdingbar. Das gilt für jeden Kameratyp. Weiterlesen

Hochpass — Scharf mit Filter

Stichworte: Bildbearbeitung, PS, Filter, Hochpass

Sonst überlasse ich Bildbearbeitungs-Hinweise gerne anderen, die mit einem mächtigen Werkzeug wie Photoshop besser umgehen können als ich. Aber diese Zwei-Minuten-Verbesserung von Strukturen in einem Bild mittels des Hochpassfilters hat mich echt überzeugt. Habe ich mal irgendwann gelesen, ausprobiert, für sehr nützlich befunden und handschriftlich in einem Moleskine (Herrje, wie anachronistisch altmodisch!) notiert.

Schärfe durch Hochpass-Filter

Weiterlesen

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da…

…sondern auch zum Fotografieren.
Stichworte: Nachtfotografie, night shots, Langzeitbelichtung (Bulb)

Das fehlende Licht wird durch eine lange Verschlusszeit kompensiert. Versteht sich von selbst, dass solche Bilder ohne Stativ nichts werden können. Unglücklicherweise verursacht selbst bei der Verwendung eines Stativs Starkwind ein verwackeltes Bild. Windstille Nächte eignen sich also besser als solche, in denen Herbststürme wüten. Weiterlesen

Vom Wesen der Landschaftsfotografie (Teil 4)

Landschafts-Fotografie 4:

Stichworte: Schietwetter, Regen, Nebel, Filter

Eine diesig-trübe Atmosphäre

kann bei Landschaftsbildern über eine lange Distanz zum Problem werden. Luftströmungen, atmosphärischer Staub oder eine hohe Luftfeuchtigkeit haben einen negativen Einfluss auf die Schärfentiefe. Weiterlesen

Vom Wesen der Landschaftsfotografie (Teil 2)

Landschafts-Fotografie 2:

Stichworte: Perspektive, Standpunkt, Brennweite, Bedeutung der Blende & der Verschlusszeit

In Teil 2 des Wesens der Landschaftsfotografie werden der Aufnahmestandpunkt, die Perspektive und die Bedeutung der Brennweite des Objektivs sowie der Blende und der Verschlusszeit beleuchtet.

Weiterlesen

Vom Wesen der Landschaftsfotografie (Teil 1)

Landschafts-Fotografie: Teil 1

Stichworte: Planung, Aufnahmeposition, Führungslinien, Farbkomposition, monochrom

Landschaftsfotografie ist leider nur scheinbar einfach — und doch ist sie einfacher als manch andere Bereiche der Fotografie. Zumindest was den technischen Aufwand angeht. Jeder kann mit ein paar Kniffen wunderbare Landschaftsaufnahmen machen, selbst mit einer Kompaktkamera. Für anspruchsvollere Bildideen darf es dann aber schon eine Bridge- oder Spiegelreflex- (SLR-) Kamera sein.

Weiterlesen