Das Landleben als Ideal

Sie kennen das bestimmt: In Frankreich rennen alle mit einer Baskenmütze (der béret basque) herum, tragen ein Baguette und Rotwein und Käse unterm Arm und fahren Citroën [sitʀoˈɛn] oder Peugeot. Nee, is klar. Und die Italiener sind alle klein, stets notgeil, haben Pomade im Haar und essen ausschließlich Spaghetti mit Tomaten und frischen Kräutern. Und Engländer der Handelsklasse I tragen alle Tweedjacken, meist in Grün, dazu Cordhosen und Gummistiefel, rauchen Pfeife und trinken nach dem Lamm in Minzsauce mit Yorkshire pudding ihr Bier im Pub. Vorurteile sind alles im Leben, zumindest aber das Salz in der Dings … Suppe.

Da darf doch das Landleben nicht nachstehen. Weiterlesen

Advertisements