Landpomeranzen politisch: Warum der Rücktritt von KTzG unvermeidlich war

Auch Landpomeranzen haben eine politische Meinung, nicht nur hinsichtlich des Castor-Transports. Karl-Theodor zu Guttenberg, CSU, ehemaliger Verteidungungsminister und Liebling der Massen und Medien, ist, wie Sie Ihrer Tagespresse sicherlich entnommen haben, zurückgetreten. Wenn Sie mich fragen: Das war konsequent und absolut richtig!

Ich stimme nicht immer überein mit Taten, Entscheidungen und Äußerungen der Regierung. Also, ich stimme so gut wie nie überein in letzter Zeit. Den Guido W. mochte ich noch nie, und das einzig richtige, was er in letzter Zeit von sich gegeben hat, war die Erkenntnis, dass die Beherrschung der deutschen Sprache eine Conditio sine qua non ist für ein Berufsleben in diesem Land. Rein inhaltlich gesehen hatte ich mit KTzG wesentlich mehr Schnittmengen, was mich sicherlich noch mehr verwundert als Sie, wenn ich mir sein Parteibuch ansehe. Trotzdem musste er zurücktreten. Dafür gibt es genau einen trifftigen Grund: Weiterlesen

Advertisements